Maibaum-Tradition seit 40 Jahren

Auch in diesem Jahr steht am Adlerplatz in Ochsenhausen wieder ein sog. Maibaum. Seit 1977 stellen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr einen großen, bunt geschmückten Baum auf, der den ganzen Monat Mai über die Innenstadt schmückt. Die Ursprünge dieses Brauchtums sind nicht gänzlich geklärt, ähnliche Formen sind in weiten Teilen Europas bekannt.

Der Baum wird bereits mehrere Wochen vorher ausgesucht, gefällt und geschält. Mit Nadelbaumzweigen werden später zwei Kränze und eine Girlande für den Stamm erstellt. Wenige Tage vor dem 1. Mai wird der Maibaum dann aufgerichtet und vollendet: Der Baum erhält eine mit bunten Bändern geschmückte Spitze und es werden die Wappen aller Zünfte angebracht, die es in Ochsenhausen gibt bzw. früher gab.





Fotos: Feuerwehr Ochsenhausen

   
 

 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
04.05.2017