Truppmann-Ausbildung am Standort Ochsenhausen

In den vergangenen Wochen ließen sich insgesamt 26 Männer und Frauen im Alter von 18 bis 45 Jahren am Standort Ochsenhausen zum Truppmann ausbilden. Dieser Lehrgang steht am Anfang der Grundausbildung der Feuerwehren in Baden-Württemberg. Die Teilnehmer sind jetzt befähigt, in den nächsten ca. zwei Jahren im Übungsdienst und an den Einsätzen ihrer jeweiligen Feuerwehren mitzuwirken. Im Anschluss daran soll die Grundausbildung mit dem Lehrgang zum Truppführer beendet werden.

Die Teilnehmer beim diesjährigen Lehrgang wurden von den Feuerwehren aus Ochsenhausen, Berkheim, Erlenmoos, Oberstetten, Füramoos, Schwendi, Spindelwag, Wain und Winterstettenstadt sowie von der Werkfeuerwehr Liebherr (Ochsenhausen) entsandt. Knapp die Hälfte davon waren Quereinsteiger, welche bislang keinen oder kaum einen Bezug zum Feuerwehrdienst hatten. Das ist besonders erfreulich vor dem Hintergrund, dass viele Feuerwehren in Baden-Württemberg Nachwuchssorgen haben.

Im Zeitraum 28.03. - 22.04.2017 haben sowohl die Ausbilder als auch die Lehrgangsteilnehmer viel Freizeit für die Ausbildung aufgewendet. Der Lehrstoff, insgesamt 80 Unterrichtseinheiten, wurde auf mehrere Abende während der Wochentage und vier ganze Samstage verteilt. Auf dem Stundenplan standen unter anderem Rechtsgrundlagen für den Feuerwehrdienst, die grundlegenden Tätigkeiten im Löscheinsatz und bei der sog. technischen Hilfe sowie ein Erste-Hilfe-Kurs. Am 22.04.2017 wurde das Erlernte in einer theoretischen und einer praktischen Prüfung, zu der auch Besucher eingeladen waren, abgefragt. Die Ausbilder konnten den Teilnehmern hierbei weit überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse bescheinigen.

Für die Kreisausbildung am Standort Ochsenhausen sind zunächst Stefan Prelisauer, Andreas Heinzl und Dietmar Binder verantwortlich. Manfred Betz und Martin Klotz hospitierten beim diesjährigen Lehrgang, da sie sich im Moment an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal selbst zum Ausbilder fortbilden lassen. In den Truppmann-Lehrgang integriert ist auch die Ausbildung zum Sprechfunker. Diesen Teil der Ausbildung übernahm Olaf Göttert, unterstützt von Feuerwehrkamerad Alfons Christ aus Schwendi. Für die Erste-Hilfe-Ausbildung konnten Martin Schniertshauer und weitere Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz gewonnen werden.


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen


Foto: Feuerwehr Ochsenhausen

   
 

 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
26.04.2017